Waschmittel – Arten, Besonderheiten & Waschmaschinen Programme

Waschmittel sind Produkte, die dazu dienen, die Textilreinigung unterstützen zu können. Diese kann man sich in gelartiger, pulverförmiger oder flüssiger Form kaufen. In früheren Zeiten kamen eher Flüssigwaschmittel und Pulverwaschmittel zum Einsatz

Mittlerweile kann man sich aber auch Waschtabs kaufen. Dies erweist sich als besonders günstig, da hierbei das Waschmittel selbst schon in Portionen eingeteilt worden ist.

In jeder Art von Waschmittel befinden sich auch immer waschaktive Substanzen. Diese werden dann aktiv, wenn die Temperatur, die Einwirkzeit und die mechanischen Bearbeitungsmaßnahmen ideal sind. Durch unterschiedliche Waschmittel ist man auch in der Lage dazu, verschiedene Arten von Schmutz und Verunreinigungen lösen zu können.

Wenn man Wäsche waschen möchte, ist es wichtig das man auch auf die Pflegehinweise achtet. Dafür findet man immer ein kleines textiles Schild an den Produkten vor, dass genau diese auflistet.

Die verschiedenen Arten von Waschmitteln und ihre Besonderheiten

Das Vollwaschmittel

Unter dem Vollwaschmittel versteht man ein Waschmittel, das meistens in Pulverform zu kaufen ist. Dabei kann es sich sehr lohnen auf Angebote zu achten, denn Waschmittel braucht man immer und ständig.

Gerne wird das Vollwaschmittel auch als Kochwaschmittel oder Universalwaschmittel bezeichnet. Man kann es für alle Temperaturen von 20- 95 Grad Celsius verwenden. Wie viel Waschmittel man für einen Waschgang benötigt ist abhängig von der eigenen Wasserhärte und dem Grad der jeweiligen Verschmutzung. In manchen Regionen muss man auch noch Wasserenthärter kaufen, um diesen Vorgang zu verbessern.

Mögliche zusätzliche Inhaltsstoffe im Vollwaschmittel:

  • Bleichmittel um farbige Verschmutzungen zu lösen
  • Optische Aufheller, die weiß dann noch weißer erscheinen lassen

In flüssigen Vollwaschmitteln kommen oftmals auch noch Konservierungsstoffe, Wasserenthärter und Alkohol zum Einsatz.

Das Buntwaschmittel

Auch das Buntwaschmittel kann man in flüssiger oder in Pulverform kaufen. Wer hier auf ein Schnäppchen trifft, sollte zugreifen, denn bunte Wäsche haben vermutlich alle Haushalte. Meistens eignen sich die Buntwaschmittel für eine Temperatur zwischen 20 und 60 Grad Celsius. Grundsätzlich sollen sie vermeiden, dass die unterschiedlich farbigen Stoffe verfärben können.

Trotzdem kann es immer wieder dazu kommen, vor allem wenn man neue gerade erst gekauft Wäsche waschen möchte. Die Empfehlung lautet, diese immer einzeln zu waschen, um das Verfärben zu vermeiden.

Mögliche zusätzliche Inhaltsstoffe im Buntwaschmittel:

  • Farbübertragungsinhibitoren, die zum Schutz der Farben in Textilien beim Waschen dienen. So soll das Verfärben verhindert werden.

Das Wollwaschmittel

Wolle gilt als extrem empfindlich, weshalb man diese nur mit Wollwaschmittel behandeln sollte. Dieses kann man übrigens auch für Seide verwenden. Die Wollwaschmittel zeichnen sich dadurch aus, dass sie immer ph-neutral sind, damit die Fasern der Wolle nicht angegriffen werden.
Stattdessen enthalten sie aber noch Inhaltsstoffe, die dafür sorgen sollen, dass die Wolle flauschiger wird und nicht verfilzt.

Das Feinwaschmittel

Das Feinwaschmittel wird verwendet, um besonders empfindliche Stoffe reinigen zu können. Es besitzt niemals Bleichmittel oder Aufheller.

Was sollte man beim Wäsche waschen beachten?

Es gibt deshalb so viele unterschiedliche Arten von Waschmitteln, weil man auch nicht die gesamte Wäsche aus dem Haushalt einfach zusammen waschen kann. Dann käme es zu Beschädigungen oder auch Verfärbungen an den Artikeln.

Bevor man mit dem eigentlichen Waschen starten kann, muss man die Wäsche erst mal nach Farbe und Material sortieren. Es ist immer am besten die weiße Wäsche ganz separat zu waschen.

Hat man farbliche Wäsche, dann sortiert man diese zusätzlich in helle und dunkle Wäsche.

Im nächsten Schritt wendet man sich den möglichen Einstellungen der Waschmaschine zu. Diese sind in der Regel:

  • Kochwäsche
  • Buntwäsche
  • Feinwäsche
  • Wolle
  • Handwäsche
  • Pflegeleicht

Bunt- und Kochwäsche

Es gibt Stoffe wie Baumwolle und Leinen, die echt unempfindlich sind. Meistens werden Geschirrtücher, Bettwäsche, Tischdecken und Handtücher daraus gefertigt. Die Kochwäsche kann man bei einer Temperatur zwischen 45 und 95 Grad waschen.
Auch bei Unterwäsche und Babykleidung sind 60 Grad vollkommen ausreichend.

Pflegeleicht

Sehr viele Artikel aus dem eigenen Haushalt entsprechen der Kategorie pflegeleicht. Dazu zählen Baumwollpullover, Hemden, Shirts und Hosen. Sollten diese aus Baumwollstoffen gefertigt sein, kann man sie auch bis zu 60 Grad waschen. Bei empfindlicheren Stoffen sollte man eine Einstellung von 30 Grad bevorzugen.

Der Wollwaschgang

Die Besonderheit an diesem Waschgang ist, dass er höchstens eine Temperatur von 30 Grad erreicht. Zudem wird beim Wollwaschgang kein Schleudervorgang eingeleitet, weil das die Kleidung beschädigen würde. Öffnet man danach die Waschmaschine, sollte man das berücksichtigen, denn die Wäsche ist noch ausgesprochen nass. Am besten wringt man sie nun aus und hängt sie auf einen Wäscheständer. Denn Wollartikel dürfen auf keinen Fall in den Trockner.

Der Feinwaschgang

Dieses Programm wählt man aus, wenn man Kleidung hat, deren Stoffe extrem empfindlich sind. Dies kann bei Röcken, Blusen, Kleidung mit Spitzenbesatz, Blazern und Jacken der Fall sein. Auch dieser Waschgang wird nur bei 30 Grad durchgeführt.
Findet man selbst die Wäsche nach dem Waschen noch zu nass, kann man sie auch erneut schleudern lassen.

Spezialprogramme bei der Waschmaschine

Die meisten modernen Waschmaschinen besitzen eine Menge an Knöpfen, die man betätigen könnte. Wenn man weiß, was sie bedeuten kann man sie auch gezielt einsetzen, um Zeit oder Energie zu sparen.

Das Eco-Programm

Wählt man das Eco-Programm aus, dann wird die Waschmaschine länger für den Waschvorgang brauchen, dabei aber dann viel weniger Energie verbrauchen. Es dauert oft zwischen 2 und 3 Stunden. Dabei wird die Wäsche nun länger eingeweicht, wodurch auch das Waschmittel besser einwirken kann und die Maschine nicht so hohe Temperaturen erzeugen muss.

Das Kurzprogramm

Dieses Programm wählt man nur dann aus, wenn die Wäsche einfach nur Geruchsspuren oder ein wenig Schmutz aufweist. Allerdings verbraucht es trotz der Zeitersparnis viel mehr Energie als die regulären Waschprogramme. Deshalb erweist es sich als gar nicht so günstig, wenn man diese Option auswählt.

Fazit

Waschmittel gehört zu den Produkten, die in nahezu jedem Haushalt zum wöchentlichen Einkauf gehören. Je nachdem wie viele Familienmitglieder der Haushalt hat, kann schon eine Menge an Waschmittel erforderlich sein. Denn man muss hierbei bedenken, dass man nicht nur Kleidung wäscht. Hinzu kommen Handtücher, Tischwäsche, Gardinen, Decken und Bettwäsche.
Deshalb ist es immer sinnvoll, wenn man darauf achtet, ob man beim Einkauf nicht ein Schnäppchen finden kann. Denn da Waschmittel nicht verderblich ist, können sich solche Angebote auf Dauer als sehr günstig für die Finanzen des eigenen Haushaltes bemerkbar machen. Man sollte auch darauf achten, dass man unterschiedliche Arten von Waschmitteln zu Hause hat, damit man die Wäsche richtig reinigen kann, ohne sie zu beschädigen.

PreisKing Deals Facebook

Ganzes Profil zeigen

Grischa

Hi, ich bin Grischa, Papa einer wundervollen Tochter und oft auf der Suche nach den ultimativen Schnäppchen. Seit nunmehr 19 Monaten gehöre ich zum Preis-King Team dazu. Wenn euch meine Deals gefallen oder Ihr Kritik habt, lasst es mich gern in den Kommentaren wissen

Kommentare zu diesem Deal

Hinterlasse einen Kommentar

Deals des Tages und die besten Schnäppchen
Logo
Neuen Account registrieren
Passwort zurücksetzen