Manuka-Honig – Geschmack, Merkmale & Dosierungsformen 🍯

Honig findet man in den meisten Haushalten wieder. Man streicht ihn aufs Brot oder nutzt ihn um Tee zu süßen. Eine ganz besondere Variante des Honigs ist der Manuka-Honig. Dieser wird in Neuseeland oder im südöstlichen Teil von Australien hergestellt. In diesen Regionen findet man auch den Manuka Strauch vor, welcher an offenen Hängen, in Flussnähe oder am Waldrand wächst. Nun werden die Blüten der Südseemyrte dazu genutzt, um den Honig zu gewinnen. Allerdings wurde der Manuka-Honig erst in den letzten Jahren auch in Europa deutlich bekannter. Aufgrund seiner Seltenheit wird der Manuka Honig auch eher im höheren Preissegment angeboten. Sollte man nun auf ein Schnäppchen oder ein günstiges Angebot treffen, dann lohnt es sich zuzugreifen, denn gerade der Honig weist eine hohe Langlebigkeit auf und kann deshalb auch länger genutzt werden als viele andere Lebensmittel.

Wie kann man den echten Manuka-Honig erkennen?

Den echten Manuka-Honig kann man an einigen Aspekten erkennen, welche auf dem Etikett wiedergegeben werden müssen. So enthält echter Manuka-Honig Methylglyoxal und muss mit dem Unique Manuka Factor gekennzeichnet sein. Sollte man Manuka-Honig ohne diese Aspekte finden, so handelt es sich nicht um das Qualitätsprodukt, sondern um ein anderes günstigeres Produkt.

Wie setzt man Manuka Honig ein?

Studien konnten ermitteln, dass der Manuka Honig eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung besitzt. Manuka Honig kann man natürlich zum Süßen von Speisen und Getränken nutzen. Allerdings wird er auch gerne zur Unterstützung der Heilprozesse bei Wunden eingesetzt. Alleine durch den Honig wird dann ein feuchtes Wundmilieu erzeugt werden. Diese desinfiziert sich dann selbst, versorgt den Körper mit Nährstoffen und hilft dabei mit, dass die Wunde sich verschließen kann.
Der Manuka Honig kann aber auch bei Magen-Darm-Beschwerden lindern, Erkältungen vorbeugen und gegen Zahnprobleme helfen. Deshalb erhält man durch das Kaufen des Manuka-Honigs ein doch recht günstiges Produkt für viele Einsatzzwecke, das zudem noch frei von Nebenwirkungen ist.

Dosierungsformen von Manuka-Honig

Man kann den Manuka-Honig nicht nur als Honig kaufen. Es gibt auch Angebote bei denen man den Honig in Salben, Bonbons, Tabletten und Ölen wiederfindet. Bei jeder möglichen Dosierungsform sollte man aber immer auf die Hinweise in Bezug auf das Einnehmen achten, welche die Hersteller mit auf die Verpackungen schreiben.

Wie schmeckt Manuka-Honig?

Um diese Frage zu beantworten, wurden Tests mit Probanden durchgeführt. Hierbei wurde der Honig pur, im Tee und auf einer Scheibe Brot verkostet. Dabei wurde ermittelt, dass der Honig ähnlich wie gewöhnlicher Bienenhonig schmeckt.

Fazit

Beim Manuka-Honig handelt es sich um ein sehr hochwertiges Produkt, das man nicht immer als Schnäppchen bezeichnen kann, wenn man die Preise betrachtet. Dementsprechend lohnt es sich den Manuka-Honig im günstigen Angebot zu kaufen, damit man ihn vorrätig im Haushalt hat. Hierbei ist es von Vorteil, dass man den Honig nicht nur zum Verzehr, sondern auch zur Behandlung von einigen körperlichen Beschwerden verwenden kann.

PreisKing Deals Facebook

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Diskutieren und Kommetierenx
Schnäppchen und die besten Deals des Tages
Logo