Deals für Smarthome im Mai 2021

Das Wort Smarthome stellt eigentlich einen Oberbegriff dar. Dieser soll alle technischen Verfahren und System zusammenfassen, welche man in Wohnräumen oder Wohnhäusern verwenden kann. Dabei steht vor allem die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität für die Bewohner im Fokus. Weiterlesen

Aktuelle Smarthome Deals & Schnäppchen Mai 2021

8

Krass wie die Zeit vergeht und der Echo Dot von Amazon inzwischen bei der 4. Generation angekommen ist. . Als Angebot hat Amazon dazu ein Bundle geschnürt: Echo (4. Generation), ...

#3B8F00
3

Ich bin sicher nicht der einzige, der von den Philips Hue Produkten überzeugt ist? Im ProShop gibt es einen Philips Hue Light Gaming Sale, mit echt guten Preisen. Unter anderen ...

#3B8F00
3

Bei Obi im Online-Shop bekommt ihr gerade die Philips Hue LED-Sockelleuchte Basis-Set Calla White and Color Ambience zum Bestpreis von 82,99 inkl. Versand. Die smarte Philips Hue ...

#3B8F00
2

Wenn Ihr noch für draußen eine Überwachungskamera benötigt, dann schaut mal im Globus Baumarkt vorbei. Dort erhaltet Ihr gerade die Smartwares Kameraleuchte CIP-39901 zum ...

#3B8F00
Hot
7

Das ist doch mal ein Hammer Preis für einen Roboterstaubsauger. So erhalten wir gerade auf Amazon den LEFANT Saugroboter M201(mit 6-D Kollisionssensor, 1.800 Pa Saugkraft) für ...

zum Deal
Blitzangebot + 15€ Coupon
#3B8F00
3

Bei Amaon als auch bei Media Markt (Link)und Saturn (Link) bekommt ihr aktuell die AVM FRITZ!DECT 210 Intelligente Steckdose zum Bestpreis von 39,99 € inkl. Versand. Wegen der ...

#3B8F00
7

Bei der telekom  gibt es den heißbegehrten Apple »HomePod Mini« Smart Speaker (WLAN (WiFi), Bluetooth) in spacegrau für 79,80€ inkl. Versand. Nutzt dazu den Gutscheincode16MWST ...

UpdateDie Telekom hat wieder ein paar HomePod Mini ausgekramt
zum Deal
16MWST
#3B8F00
Hot
1

Bei Banggood bekommt ihr heute die BlitzWolf BW-LT27 9W E27 Smart LED-Glühbirne für nur 10,69€ inkl. Versand aus EU-Lagerhaus. Um auf den Preis zu kommen, müsst ihr den code ...

zum Deal
BGDHGFN350
#3B8F00
Hot
2

YEELIGHT LED Monitor Lampe Schreibtischlampe

51,12€ 75,86€
-33 % 🔥 sparen Deals Elektronik

Bei Bangood bekommt ihr heute die YEELIGHT LED Monitor Lampe Schreibtischlampe für 51,12€ inkl. Versand statt PVG 75,86€. Spezifikation: Marke: YEELIGHT ...

#3B8F00
1

Bei iBood erhaltet Ihr heute im Tagesdeal die Google Nest Hello Video-Türklingel NC5100EX zum wahrlichen Bestpreis von 185,90€ inkl. Versand. Im Preisvergleich werden noch 248€ ...

#3B8F00
1

Wer gerade viel Wert auf sein eigenes Smarthome legt und noch ein gutes Raumthermostat benötigt, sollte mal eben bei Cyberport reinklicken. Dort erhaltet Ihr das 2er-Pack Bosch ...

#3B8F00
5

Nett, eBay verkauft die Lenovo Smart Clock mit Google Assistant für 35,99€  inklusive Versand. Im Preisvergleich werdet Ihr beim nächsten Anbieter 60€ los. Somit spart man sehr ...

zum Deal
POWEREBAY10
#3B8F00

Smarthome Systeme sollen zum einen der Sicherheit dienen und auch eine effiziente Energienutzung möglich machen um Kosten für den Strom sparen zu können. Hierbei werden die Geräte dann in das System integriert und sind entweder ferngesteuert oder gar miteinander vernetzt. Einige Artikel können aber durchaus auch einzelne nachgerüstet werden.

Der Vorteil dieser Geräte ist darin zu sehen, dass sie nach der Installation vollkommen eigenständig funktionieren sollen. Die Abläufe werden sozusagen automatisiert, ohne dass man sich noch weiter darum kümmern müsste. Es kann allerdings vorkommen, dass man zuerst selbst die Grundeinstellungen vornehmen muss. Das kommt auf das jeweilige Gerät an.

Wie funktioniert das Smart Home?

Damit ein Smarthome seine Funktionen ideal erfüllen kann, muss es über ein digitales Netzwerk verfügen. Dieses bezeichnet man auch als Bus-System. Ohne das man bemerkt agiert es eigenständig im Hintergrund.

Da der Sinn des Smarthome darin besteht, dass die Geräte im Idealfall auch miteinander agieren, müssen die technischen Komponenten auch zusätzlich mit einer gemeinsamen Schnittstelle in Kontakt treten können. Das kann entweder ein Smart-Home-Hub oder ein Server sein. Genau an dieser Stelle sollen dann alle Informationen zusammenlaufen.

Um dies umsetzen zu können, werden Mobilfunk, Datenkabel oder auch Bluetooth verwendet. Diese erfassen durch sensorische Reize, die Steuerungsbefehle, leiten diese dann weiter und sorgen für die selbstständigen Funktionen.

Als Besitzer des Smarthome hat man unterschiedliche Möglichkeiten, um in die Funktionen eingreifen zu können. So sind Touchscreen –PC, Apps fürs Tablett und Smartphone und auch smarte Schalte als mögliche Bedienungselemente verfügbar.

Man selbst hat nun die Option das Haus den eigenen Wünschen entsprechend zu „Programmieren“ oder auch bei Bedarf noch zusätzlich Einfluss auf mögliche Funktionen nehmen zu können.

Was ist bei einem Smarthome wichtig?

Das Smarthome ist sicherlich nicht günstig und selten zum Schnäppchenpreis zu haben. Trotzdem gibt es immer wieder Angebote, die sich als günstig erweisen können. Prinzipiell ist bei einem Smarthome wichtig, dass alle Lösungen, die durch Funk durchgeführt werden auch den internationalen Standards entsprechen.

Funklösungen werden deshalb gerne verwendet, weil sie es dem Besitzer ermöglichen auch später noch neue Geräte in das System integrieren zu können, ohne das dafür aufwendige Umbauten erforderlich wären.

So kann man später noch Beleuchtungselemente, Jalousien oder Heizungen einbauen, die dann durch den Funk miteinander in Kontakt treten können.

Warum sollte man sich ein Smarthome besorgen?

Zunächst steht beim Smarthome sicherlich auch der Faktor Bequemlichkeit ein wenig im Vordergrund. Doch auch die Energieersparnis kann eine enorme Rolle spielen, da ein Smarthome darauf ausgelegt ist mit energiesparenden Maßnahmen zu arbeiten. Im Alltag kann sich dieser besondere Komfort, denn man nicht günstig erwerben kann, auch als zeitsparend erweisen.

So kann man zum Beispiel auf der Couch sitzen und das Licht im Wohnzimmer dimmen ohne, dass man dafür aufstehen müsste. Ebenso erfolgen Meldungen auf dem Smartphone, sobald ein Rauchmelder, Türschlösser oder auch Fensterkontakte alarmiert worden sind. Dies gibt einem ein besseres Gefühl für die eigene Sicherheit und den Schutz des Eigentums.

Durch das Internet konnten die Funktionen im Smarthome auch verbessert werden. Es gibt einige Firmen, welche spezielle Smart-Home-Lösungen entwickelt und auf den Markt gebracht haben. So kann man nun auch Geräte miteinander verbinden, die von unterschiedlichen Herstellern produziert worden sind. Man ist in der Lage dazu Prozess miteinander zu verknüpfen. Diese Technik bezeichnet man als IFTTT (if this, then that).

Das bedeutet: Sobald Sie die Haustüre schließen, um zur Arbeit zu fahren, kann ein Kontakt dafür sorgen, dass der Saugroboter nun aktiviert wird. Oder aber Sie stellen ein, wann sie nach Hause kommen und das Licht wird entsprechend eingestellt.

Mögliche Sprachsteuerungen im Smart Home

Es gibt schon zahlreiche Geräte auf dem Markt, welche mit Sprachsteuerung funktionieren. Die wohl bekannteste dürfte „Alexa“ sein. Dabei handelt es sich eigentlich nur um eine Sprachassistentin, die von Amazon entworfen worden ist.

Stellt man nun hierbei eine Verbindung her, dann wendet man sich mit dem Sprachbefehl Alexa eigentlich an sein Haus, dem man sagt, dass es Musik einschalten, das Licht dimmen oder die Jalousien herunter fahren soll. Dafür müssen die einzelnen technischen Komponenten aber zuvor miteinander verbunden werden.

Viele Vorgänge im Smarthome können auch so eingerichtet werden, dass sie durch einen Timer aktiviert werden. Dieser kann dann die Kaffeemaschine einschalten, die Heizungen regulieren oder die Beleuchtungen an- und ausschalten. Ebenso kann man festlegen, wann die Alarmanlage aktiviert werden soll oder welche Temperaturen die Heizung zu welcher Uhrzeit verwenden soll.

Eine andere Option ist auch, dass das Smarthome alle Geräte ausschaltet, die gerade nicht benötigt werden, um eine höhere Stromersparnis zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang könnte man das Smarthome doch als günstiges Schnäppchen bezeichnen, weil diese Ersparnis einiges bringen kann.

Wie sicher ist ein Smarthome?

Immer wenn es um den Austausch oder die Verwendung von Daten geht, ist Sicherheit ein wichtiger Faktor. Ganz besonders wichtig ist hierbei, dass man sowohl die Rechte einstellt, als auch sichere Passwörter einsetzt, die einen Fremdzugriff vermeiden.

Viele Hersteller bieten bereits schlüsselfertige Lösungen an, die sich dann auf das komplette Smarthome beziehen. Dadurch soll immer der größtmögliche Schutz gewährleistet werden können. Hinzu kommt, dass es einige Zusatzkomponenten gibt, die man beim Umgang mit dem Smart Home anwenden kann, damit alle gesendeten Daten auch immer verschlüsselt sind.

Im Rahmen der Haustechnik können folgende Geräte zum Einsatz kommen:

  • Automatische Jalousien
  • Eigenständige Lichtquellen mit Bewegungssensor
  • Heizungen die sich selbst einstellen
  • Unterhaltungselektronik
  • Heizkörperthermosstate
  • Überwachungssysteme
  • WLAN-Steckdosen

Fazit

Das Smarthome wird auch gerne als Intelligentes zu Hause bezeichnet. Diesen Namen verdient es sich auch, weil man als Bewohner viele Vorgänge nicht mehr separat und manuell steuern muss, weil das Smarthome alle diese Tätigkeiten selbstständig übernimmt. Ein weiterer Vorteil des Smarthomes ist darin zu sehen, dass man viele Komponenten auch später noch hinzufügen kann, um das Haus aufzurüsten. Dabei kann man dann in Ruhe nach passenden Angeboten suchen, die man selbst als günstig empfinden oder gar als Schnäppchen ansieht. Dazu können nahezu alle technischen Geräte gehören, welche die Möglichkeit bieten, dass man sie mit dem Smarthome verbinden kann.

Deals des Tages und die besten Schnäppchen
Logo
Neuen Account registrieren
Passwort zurücksetzen