Achtung Abzocke – Neue Betrugsmasche auf dem Amazon Marketplace

Puuhh – das ist echt mies. Auf dem Amazon Marketplace scheint eine neue Betrugsmasche, die Runde zu machen. Als Beispiel dazu dient das im Screenshot dargestellte Hundefutter von RINTI. 

Dieses wird von mehreren Marketplace Händlern preiswert angeboten. Der Betrug fällt hier nicht sofort auf, da die Ware auch kommt – das Böse Erwachen kommt erst später.

 

Achtung Abzocke - Neue Betrugsmasche auf dem Amazon Marketplace - Schnäppchen und die besten Deals des Tages

Wie der Betrug abläuft

Ihr bestellt die günstige Ware bei Amazon. Somit bekommt der Händler eure Daten.

  • Adresse
  • E-Mail

Diese Daten reichen dem Händler in der Regel aus.

Wie in dem Beispiel mit dem Hundefutter eröffnen die Händler von Amazon nun unter euren Namen ein Konto bei z.B.: Fressnapf. Sie verwenden eine gefälschte Bankverbindung und geben euch (den Käufer) als Empfänger an. Die Ware wird dann direkt, wie im oben genannten Beispiel bei Fressnapf mittels Lastschriftverfahren gekauft. Da es sich hier aber um gefälschte Bankdaten handelt, platzt das Lastschriftverfahren. Die Ware ist dann bereits zu euch unterwegs.

Nach einiger Zeit bekommt ihr die Ware und freut euch über das vermeintliche Schnäppchen.

Der Händler kann nun nachweisen, dass die Ware geliefert wurde und bekommt den Betrag von Amazon erstattet.

Mahnungen

Wie in unserem Beispiel, meldet sich wegen des geplatzten Lastschriftverfahrens bei euch Fressnapf bzw. deren Inkassounternehmen, da das Konto auf euren Namen und mit eurer Adresse eröffnet wurde und verlangt das Geld für die Ware.

  • Ihr erhaltet also eine Mahnung und werdet aufgefordert, den fälligen Betrag zuzüglich Mahngebühr und Rücklastschriftgebühr zu überweisen.

Achtung Abzocke - Neue Betrugsmasche auf dem Amazon Marketplace - Schnäppchen und die besten Deals des Tages

Was ihr tun könnt

Tipp
Unser Rat: Lasst euch nicht von einem vermeintlichen Schnäppchen täuschen und prüft Angebote kritisch. Ihr könnt unter diesem Link verdächtige Shops und Händler bei Amazon melden.
  • Beweise sichern: Habt ihr Belege für den Kauf erhalten, sichert diese. Das sind in der Regel E-Mails oder Bestellbestätigungen. Speichert euch diese und druckt zusätzlich alles aus, was zu der Bestellung des Fake-Shops dazu gehört.
  • Anzeige erstatten: Zögert nicht sofort zur eurer nächsten Polizeidienststelle zu gehen. Nehmt dazu alle zuvor gesicherten Unterlagen mit.

Musterschreiben

Dieser Verkäufer verkauft Ware in betrügerischer Absicht.

Er benutzt die Daten des Kunden, um in diversen Shops (fressnapf.de, dehner.de) Konten auf den Namen des Kunden zu eröffnen, mit einer eigenen Emailaddresse und wählt als Zahlungsweise das Lastschriftverfahren.

Dann werden die Artikel auf der jeweiligen Plattform bestellt und auch geliefert.
Der Verkauf war aus der Sicht Amazons erfolgreich und der Verkäufer erhält das Geld, welches der Kunde über Amazon bezahlt hat.
Das Lastschriftverfahren des betroffenen Shops schlägt fehl, da der Verkäufer eine nicht existierende bzw. gesperrte Kontonummer angegeben hat.
Daraufhin versucht der betrogene Shop das Geld über Inkasso vom Kunden einzutreiben.

Der Kunde hat an Amazon bezahlt und bekommt es obendrauf mit einem Inkassounternehmen zu tun, toll. Das Inkassounternehmen bittet nun den Kunden Strafanzeige zu erstatten, damit der Fall an deren interne Betrugsabteilung weitergeleitet werden kann.

Viele Grüße
xxx

PS: dies ist nicht der einzige Betrüger, es gibt Dutzende davon.

Verdächtige Händler

Da wir in dem Beispielfall von dem Hundefutter ausgehen, verlinke ich euch ein paar verdächtige Händler.

 

 

PreisKing Deals Facebook

Christian
Ganzes Profil zeigen

Christian

Hi, ich bin Christian und habe den Schnäppchen Blog von Preis-King.com vor einiger Zeit gegründet. Aus Frust vor immer verpassten Deals dachte ich, es wird Zeit selber aktiv zu suchen - ja, ich bin ein echter Sparfuchs und Gutscheinjunkie. Inzwischen bin ich 42 Jahre alt (jung) und durchsuche das Internet nach den besten Deals, Rabattcodes, Gutscheinen und Preisnachlässen für euch! Habt Ihr Vorschläge, Kritik oder neue Deals? Lasst es mich gern wissen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
Celica
Celica
2 Monate zuvor

Es wird immer schlimmer. Gibt es überhaupt noch ehrliche Menschen (außer mich selber)?

Jessica
Jessica
2 Monate zuvor

Diese Masche gibt es schon länger. Mir ist es bei Ebay Ende 2021 passiert. Das Hundefutter war nur ein paar Euronen günstiger. Anzeige wurde ziemlich schnell eingestellt, weil nicht ermittelt werden konnte, wer der Verkäufer war. Immerhin musste ich nicht doppelt zahlen.

Rintikäufer
Rintikäufer
2 Monate zuvor

Bitte Verkäufer LIUSI DIRECT ergânzen! Wir sind auch geschädigt. Fressnapf Konto mit abweichender Mailadresse wurde dem Konto zugefügt. Etliche Lieferungen an diverse Anschriften bereits getätigt. Anzeige erstattet.

Andreas Rathofer
Andreas Rathofer
2 Monate zuvor

Heute auch Post von afterpay bekommen. Anzeige erstattet

7
0
Wir würden gerne deine Meinung wissen, bitte kommentierex
Schnäppchen und die besten Deals des Tages
Logo
Neuen Account registrieren